Aktuelles zu Corona Virus (Covid-19): 7 neue Regeln zu Ihrem Schutz in unserer Zahnarztpraxis

Auch wenn täglich Aktuelles zu Corona uns alle auf Trab hält, so können wir Ihnen versichern, dass wir im Bereich der Hygiene immer schon die Richtlinen des RKI (Robert-Koch-Institut) konsquent umsetzen. Der Behandlungsbereich erfordert deshalb für Sie und für uns keine weiteren Schutzmaßnahmen.

Dennoch ist es wichtig, nun auch außerhalb des Behandlungsbereichs Maßnahmen zu ergreifen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Deshalb gelten ab sofort folgende zusätzliche 7 Regeln:

1. Ansteckungsgefahr reduzieren...

Sollten Sie aktuell unter oben genannten Symptomen leiden, in den letzten 6 Tagen Kontakt zu Personen mit diesen Symptomen gehabt haben oder bereits Covid-19 positiv getestet sein, so sehen wir es als Selbstverständlichkeit, dass Sie uns schnellst möglich telefonisch informieren (0711-7809100), damit wir unkompliziert Ihren Termin aufgrund der Ansteckungsgefahr um 21 Tage verschieben, oder im Notfall entsprechende Vorkehrungen treffen können.

 

 

Bitte kommen Sie nur dann in Begleitung, wenn es für Ihren Zahnarztbesuch zwingend notwendig ist. Alle nicht an der Behandlung beteidigten Personen bitten wir um Fernbleiben aus den Praxisräumen, auch wenn wir dies bedauern. Gerne können Sie am Empfang die Telefonnummer Ihrer Begleitperson hinterlegen, so dass wir diese rechtzeitig zu Behandlungsende informieren können.

2. nachdem Sie unsere Praxis betreten haben...

An unserer Rezeption finden Sie einen Desinfektionsspender. Wir bitten Sie, direkt nach dem Eintreten gemäß der Videoanleitung Ihre Hände nach RKI-Richtlinien zu desinfizieren. Gehen Sie bitte sparsam damit um.

3. elektronische Gesundheitskarte...

Da sowohl Ihre elektronische Gesundheitskarte, sowie auch alle anderen Geldkarten durch viele Finger wandern, werden wir diese zum Schutz aller vor Gebrauch sprühdesinfizieren.

4. erweiterte Patientenbefragung...

Den aktuellen Ereignissen angepasst wird Ihnen eine unserer Mitarbeiterinnen einen zusätzlichen Anamnesebogen bezüglich des Coronavirus vorlegen. Selbstredend erwarten wir, dass dieser wahrheitsgemäß ausgefüllt und von Ihnen unterschrieben wird.

5. WLAN statt Klatsch und Tratsch...

Organisatorisch werden wir darauf achten, dass es keine Verweilzeit im Wartezimmer geben wird. Sollte es dennoch – auch im Behandlungszimmer – zu einer kurzen Wartephase kommen, so können Sie gerne unseren sicheren WLAN Gast ZugangSmile if you can mit Passwort: hellodoc“ anstatt Zeitschriften zur Unterhaltung nützen.

6. Begrüßung und Abschied...

Auch wenn es in unsere Praxis generell zum guten Ton gehört, dass wir Sie mit Hände schütteln begrüßen und verabschieden, so nehmen Sie in „Coronazeiten“ mit unserem Lächeln und Winken vorlieb – es kommt von Herzen.

P.S.: Sollte es reflexartig dennoch zum Händeschütteln kommen, so wissen wir ja, dass beide die Hände richtlinienkonform desinfiziert haben ;-).

7. Panik oder Business as usual...

Wie schon erwähnt gehören die Desinfektionsmaßnahmen zu unserem täglichen Business wie die Luft zum Atmen. Das war schon vor Corona so, und es wird auch nach Corona immer so bleiben. Dennoch ist es unserer Meinung nach wichtig, sensibel und mit Verantwortung – vor allem auch seinem Gegenüber – zu handeln. Wenn alle – nicht nur in den nächsten Wochen – mit dieser Verantwortung konsequent umgehen, so brauchen wir keine Panik, sondern kehren schnellst möglich zu unserem „Business as usual“ zurück.

Wir bedanken uns schon im Voraus für Ihre Unterstützung und freuen uns, Sie auch in diesen schwierigeren Zeiten vollumsorglich zahnmedizinisch betreuen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund!